Philosophie

MOCCAFAIR – Ein Portrait from Henning Brode on Vimeo.

Wir haben Nikolaj Backhaus in seiner schönen kleinen Rösterei “Moccafair” in Brühl besucht und uns einmal ganz genau erklären lassen, wie denn genau die Kaffeebohne vom Bauern in den fertigen Cappuccino gelangt.

Ein Beitrag von Henning Brode, Philip Vogts und Florian Henke.

© 2017
DSC_0031

Fair ist für jeden ein Gewinn! 
Ob als Bohne oder fein gemahlen. Ob sortenrein oder als Hausmischung. Ob Espresso oder Filterkaffee. Sie können sicher sein: Bei moccafair fair trade coffee bekommen Sie stets das BESONDERE!

In unseren Kaffees steckt viel Liebe, Sorgfalt und Zeit. Alle Kaffees werden bei uns schonend im Trommelröstverfahren auf offener Gasflamme geröstet. Stets in kleinen Chargen und nur nach Bedarf. Etwas anderes als Kaffee aus Fairem Handel kommt bei uns nicht in die Trommel und somit auch nicht in die Tüte. Mit jedem moccafair-Kaffee sorgen SIE für ein  Einkommen, von dem die Bauern und ihre Familien leben können und verbessern somit die Lebenssituation vieler Familien. Ausbeutung, Lohndumping, Kinderarbeit – nicht mit uns.

Unser Beitrag zum Umweltschutz. moccafair setzt auf nachhaltigen Anbau, verarbeitet, wenn möglich, ausschließlich BIO-Kaffees, und verpackt in farblose Aromaschutzbeutel ohne Aluminiumschicht. Unser Ziel: 100% fair, 100% bio. Wir arbeiten täglich daran.

Pressestimmen

Ein kleiner Ausschnitt aus der Welt der Medien:

“Haus & Grund” zu Besuch bei moccafair (22.07.2017)

“Kaffeefahrt” von “Haus&Grund”